Livox Horizon

Der Livox Horizon ist ein leistungsstarker LiDAR-Sensor, der speziell für Anwendungen im autonomen Fahren entwickelt wurde. Im Vergleich zum Mid-40 bietet er ein größeres Sichtfeld und damit einen höheren Abdeckungsgrad. Daneben bietet der Sensor die gleichen Leistungswerte des Mid-40, wie Erfassungsreichweite, hohe Präzision und kompakte Abmessungen.

Hohe Reichweite und Präzision

Der Livox Horizon enthält das gleiche fortschrittliche opto-elektronische System des Mid-40 und liefert somit ebenfalls detaillierte Messdaten, auch auf größere Distanz. Zur Vermeidung von Schäden am Auge erfüllen alle Livox-Sensoren die Klasse 1 der Lasernorm IEC 60825-1:2014.

Erfassungsreichweite:
260 m (bei 80 % Remission)

Bei einem Reflexionsgrad von 80 % erreicht die Erfassungsreichweite bis zu 260 Meter, liegt der Reflexionsgrad bei 20% ist eine Erfassungsreichweite von maximal 130 Meter möglich.¹

Präzision der Entfernungsmessung:
2 cm

Der Maximalwert liegt bei 2 cm.²

Winkelmessgenauigkeit:
0.1°

Der Maximalwert liegt vertikal und horizontal bei 0,1°

Weites Sichtfeld

Verglichen mit dem kreisförmigen Sichtfeld des Mid-40 liefert der Horizon einen horizontalen Sichtfeldwinkel von 80° und einen vertikalen Sichtfeldwinkel von 25°. Dies verdoppelt das horizontale Sichtfeld des Mid-40 und erlaubt somit eine 360° Abdeckung mit nur fünf Horizon-Sensoren.

Hoher Abdeckungsgrad

Die Abdeckung der 3D-Punktwolke des Livox Horizon ist aufgrund der mehrzeiligen Abtastmuster in der einzigartigen DL-Pack-Technologie annähernd dreimal dichter als beim Mid-40. Im Bereich des Sichtfelds können damit mehr Details erfasst, erkannt und in Echtzeit weiterverarbeitet werden, dies macht autonomes Fahren insgesamt sicherer.

Mehr erfahren

Bereit für die Serienproduktion in großen Stückzahlen

Das opto-elektronische System des Livox Horizon wurde zwar unabhängig entwickelt, es greift jedoch auf die Produktionslinien des Mid-40 zurück. Dadurch bietet der Horizon einerseits eine verbesserte Leistung, ist aber gleichzeitig auch bereit für die Serienproduktion mit großen Stückzahlen. Dies ermöglicht die Anwendung im großen Maßstab zur Entwicklung und Erprobung autonomer Lösungen und erlaubt darüber hinaus die Serienfertigung autonomer Fahrzeuge in großen Stückzahlen.

Besonders Zuverlässig

Vom Betrieb auf der Systemebene, bis hin zu jeder einzelnen Komponente wurde der Livox Horizon auf höchste Zuverlässigkeit hin entwickelt. Diese Zuverlässigkeit erzielen wir vor allem durch den Verzicht auf bewegliche elektronische Bauteile. Das Produkt wurde den für die Automobilindustrie wichtigen Dauerhaltbarkeitsprüfungen ausgesetzt, welche unter anderem extreme Temperaturbeständigkeit oder Salzwasserfestigkeit erwarten. Darüber hinaus erreicht der Horizon die Schutzart IP67 der Standards GB 4208-2008 und IEC 60529 und ist somit bis zu einem gewissen Grad staub- und wasserfest.³

Flexible Anpassung an die Umgebungsbedingungen

Der Livox Horizon bleibt, auch unter unterschiedlichsten Lichtbedingungen, konstant leistungsfähig. Dies reicht von extremer Helligkeit mit 100.000 Lux bis hin zu dunklen Umgebungen mit schlechter Sicht. Durch die integrierten innovativen Algorithmen zur Rauschunterdrückung ist der Livox Horizon in der Lage, atmosphärische Partikel, wie Regen, Nebel, Staub oder die Interferenzen anderer LiDAR-Systeme effektiv zu unterdrücken.

Livox Horizon

1. Gemessen bei 25 °C Umgebungstemperatur und direkter Ausrichtung des Lasers auf das Ziel.
2. Gemessen bei 25 °C Umgebungstemperatur, Abstand zum Zielobjekt 20 Meter und Remission des Zielobjekts 80 %.
3. Der Lüfter erreicht die Schutzart IP55.