key::v4.hap.title

Livox’ erstes automobiltaugliches Lidar für die Serienproduktion

Watch Video
Livox HAP wurde von uns bei Livox über zwei Jahre entwickelt und ist unser erstes automobiltaugliches Lidar, das für intelligente Fahrassistenzsysteme entwickelt wurde. HAP erfüllt bis zu 74 Punkte der Zuverlässigkeitstests für Automobiltauglichkeit und wird im vierten Quartal 2021 in Livox’ eigenem brandneuen Produktionszentrum für die Automobilindustrie in die Serienproduktion gehen. Livox hat Partnerschaften mit Xpeng und FAW geschlossen, um HAP für deren neue Modelle, die für die Massenproduktion vorgesehen sind, zu liefern, und sie beim Aufbau branchenführender intelligenter Fahrsysteme, die überragende Sicherheit und Komfort bieten, zu unterstützen.
  • 150 m bei 10 %

    Erfassungsreichweite

  • 120° x 25°

    Sichtfeld (FOV)

  • 144 Zeilen

    Punktwolken-Dichte entspricht

  • 0.16° x 0.2°

    Winkelauflösung

  • 450,000 pts/s

    Punktrate

  • 20 Hz

    FPS

Ausgiebig auf Automobiltauglichkeit getestet

HAP hat bei den Zuverlässigkeitstests für Kraftfahrzeuge in Livox’ eigenem Testzentrum mehr als 70 Punkte erhalten und diese somit bestanden. Diese Anlage wurde gemäß den CNAS-Standards gebaut und verfügt über modernste Prüfgeräte. Sie wird von einem Team führender Branchenexperten betrieben. Diese Einrichtung bietet Livox beeindruckende und effiziente Testfunktionen und gewährleistet, dass HAP die Standards der wichtigsten Automobilhersteller und darüber hinaus Industriestandards wie ISO 16750 erfüllt.
Mechanical Shock
Vibration Test (Under Damp Heat Cyclic)
Dust test
Electrostatic discharge test
Water Protection-IPX9K
Water Protection-IPX6K
Bulk Current Injection test
Salt spray test

Massenproduktion ist das Ziel

Das brandneue, smarte Automobil-Produktionszentrum von Livox verfügt in der ersten Phase über eine geplante Gebäudefläche von 1.500 Quadratmetern. Ausgestattet mit vollautomatischen Lidar-Montagelinien mit einer jährlichen Kapazität von jeweils bis zu 200.000 Stück und unterstützt durch mehrere erstklassige SMT-Produktionslinien (Surface Mount Technologies), die auf einen PPM-Wert (Teile pro Million) von 10 ausgelegt sind, wird dieses Fertigungszentrum in der Lage sein, die künftig wachsenden Anforderungen von Livox nach einer effizienten Produktion der eigenen Lidar-Kernkomponenten zu erfüllen.

Überlegene Leistung für ein intelligenteres Fahrerlebnis

Erfassungsreichweite

Die Erfassungsreichweite von HAP wurde auf 150 m erhöht. Auf diese Weise kann das autonome Fahrsystem entfernte Hindernisse auf Autobahnen und im Stadtverkehr viel früher und noch problemloser erkennen.

Sichtfeld

HAP verfügt über ein horizontales Sichtfeld von 120°. Die Anbringung von Doppelsensoren verleiht dem Fahrzeug ein Ultra-Punktwolken-Sichtfeld von 180°. Dies verbessert die Fähigkeit des Systems erheblich, schwierige Verkehrssituationen wie einfädelnde Fahrzeuge und Abbiegen an Kreuzungen zu bewältigen.

Punktwolken-Dichte

Mit einer Winkelauflösung von bis zu 0,16° * 0,2° weist HAP eine Punktwolken-Dichte auf, die einem Lidar mit 144 Zeilen für die ROI (Regions of Interest) entspricht. Die erhöhte Punktwolken-Dichte schafft eine realistischere Erfassung der Umgebung und ermöglicht die genaue Erkennung winziger Objekte auf der umgebenden Straße, einschließlich Fußgänger, Fahrräder oder sogar Verkehrskegel.

Erhöhte Sicherheit mit Ultra-FPS

Dank einer clever ausgelegten Rotationsspiegeltechnologie hat Livox ein brandneues Lidar-Technologiekonzept mit „Ultra-FPS“ (Bilder pro Sekunde) entwickelt und wendet dies an. Wenn die Fahrzeuge fahren, werden die Objekte innerhalb der ROI des Lidar-Sichtfelds zweimal gescannt und mit dem Ruhebereich abgeglichen. Diese Funktion bietet mehr Sicherheit für Verkehrsteilnehmer, wenn sie mit hoher Geschwindigkeit fahren oder sich Fußgänger bzw. Fahrräder in ihrer Nähe befinden.
replay

HAP